ref-zofingen.ch >  Kinder/Jugend >  Oberstufe >  Herbstlager Eichberg SG 2017

Rückblick Herbstlager Eichberg SG 2017

Hier könnt ihr den Rückblick mit Tagebuch vom Herbstlager 2017 lesen und in Erinnerungen schwelgen.

 

Samstag, 7. Oktober 2017

"Morgensport" sind im Hela jeweils zehn Minuten vor dem Frühstück, in denen sich die Teilnehmenden in den Altersgruppen den letzten "Schlaf aus den Gliedern schütteln" - z.B. mit Hüpfen, Pingpong oder Kraftübungen. Heute heisst es, die Koffer (fertig) zu packen. Um acht Uhr wartet wie gewohnt das Frühstück. Anschliessend werden alle in Gruppen eingeteilt und putzen mit vereinten Kräften das Lagerhaus sauber. Nach einem Lunch fahren der Car und ein Bus mit Anhänger mit ihrer wertvollen Fracht zurück nach Strengelbach.

Auf Wiedersehen - vielleicht bis zum nächsten HELA! :-)

Fotos Samstag

 

Freitag, 6. Oktober

Heute Morgen machen die Minis ein spezielles Experiment: Sie backen einen Schokoladenkuchen auf dem Feuer! Es funktioniert tatsächlich - abgesehen vom verkohlten Rand, den man aber problemlos wegschneiden kann. Die Midis verbringen einen sportlichen Morgen mit Frisbeespielen. Die Maxis lernen und üben, sich auf einer Landkarte zu orientieren. 
Am Nachmittag an der Olympiade ist Verschiedenes gefragt: Schnelligkeit und Treffsicherheit mit dem Frisbee, Geschick und Zusammenarbeit beim Blachenvolleyball, Vertrauen beim Hindernislauf mit verbundenen Augen und - und beim Gummistiefelwerfen auch etwas Glück. Der zweite Teil der Olympiade wird wegen des starken Regens mit Spielen drinnen ersetzt - was aber auch viel Spass macht. 
Dann sind alle gespannt auf den Bunten Abend, für den sie von zuhause schon eine Verkleidung mitgenommen haben. Im geschmückten Esssaal versammelt sich eine bunte Schar: Einhörner, Katzen, Raubtiere, eine Giraffe, ein Hobbit und viele andere Fabelwesen und Tiere. Natürlich sind auch Figuren aus dem HELA-Theater hier. Zwei Leiterinnen haben für die HELA-Gemeinschaft einen abwechslungsreichen Abend vorbereitet, bei dem die Teilnehmenden für Spiele auf die Bühne kommen. Einige zeigen auch eine eigene Darbietung. Es wird viel gelacht und geklatscht… Am Schluss des Abends gibt es einen besonders langen und begeisterten Applaus: Es werden nämlich das engagierte Küchenteam und die vielen freiwilligen Leiterinnen und Leiter verdankt, die hier fürs HELA eine Woche Ferien einsetzen - und schon in der Vorbereitung viele Ideen gesammelt und zu Programmblöcken verarbeitet haben. 
Nach diesem letzten ganzen Lagertag sind alle müde - und werden morgen mit vielen Erinnerungen im Gepäck wieder nachhause reisen. 
 
Donnerstag, 5. Oktober 2017

Am Morgen können die Kinder und Jugendlichen verschiedene Posten besuchen und dort z.B. Düfte erraten, Ping Pong spielen, Schneekugeln herstellen oder Brotfladen über dem Feuer zubereiten. Am Nachmittag machen die Midis eine Tour der besonderen (Sport-)art: eine Inline-Tour dem Rhein entlang. Die Maxis lernen das Dorf Eichberg besser kennen und müssen sich die Zutaten für ihr Abendessen im Tauschhandel mit den EinwohnerInnen selber organisieren. Anschliessend machen sie ein Feuer und bereiten damit ihr Znacht zu. Die Minis nützen den warmen Nachmittag, um sich nach den Ballspielen im Wasser des kleinen Pools neben dem Lagerhaus abzukühlen. Abends machen sie eine kleine Schnitzeljagd, die bei Schoggibananen und Singen ums Feuer ausklingt.

Fotos Donnerstag

 

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Heute wird gewandert! Das erste Ziel ist die Feuerstelle für die Mittagspause. Nach dem Mittagessen startet der zweite Teil der Wanderung mit einem steilen Aufstieg, was die Gruppe sehr gut meistert, auch die Jüngsten. Am Nachmittag gibt es eine ungewöhnliche Überraschung: Unterwegs im Wald erwarten zwei Leiterinnen die Gruppe, welche dort ein Geländespiel vorbereitet haben – schon wiederJ Natürlich diesmal mit anderen Aufträgen als beim letzten. Die einen Teilnehmenden sind begeistert und geben vollen Einsatz, andere nehmen es gemütlicher. Abends geniessen es alle, beim gemütlichen Filmschauen etwas die Beine zu strecken - natürlich darf dabei auch Popcorn nicht fehlen.

Fotos Mittwoch

 

Dienstag, 3. Oktober 2017

Es regnet in Strömen. Trotzdem spielen die Jugendlichen draussen Fussball und Brennball. Schlitterpartien im Matsch gehören dabei zum vergnüglichen „Spezialprogramm“... Und die Dusche geniessen sie anschliessend umso mehr. Neben sportlichen Programmen konstruieren die Minis mit viel Ausdauer und Kreativität Murmelbahnen aus Papier von Stockwerk zu Stockwerk, die Maxis üben ihre schauspielerischen Fähigkeiten und die Midis lösen verschiedenste Aufgaben und beantworten Fragen um die Wette. Während des Nachmittags verziehen sich die Wolken und am Abend trifft sich die ganze Gruppe draussen, ausgerüstet mit Taschenlampe, zu einem Geländespiel ums Haus.

Fotos Dienstag

 

Montag, 2. Oktober 2017

Die Midis und Maxis, die auswärts übernachtet haben, kommen müde und zufrieden von ihrem Ausflug zurück. Während sie sich nach einer wohlverdienten Dusche mit Spielen, Rätseln und kreativem Gestalten beschäftigen, schnüren nun die Minis die Wanderschuhe und laufen los. Am Mittag bereiten sie an einer Feuerstelle ihr Essen zu: Älplermakkaronen. Alle helfen mit beim Schälen und Schneiden. Anschliessend bauen sie Biberhäuschen. Am Abend sind alle drei Gruppen wieder im Lagerhaus und geniessen die schon fast zur HELA-Tradition gewordenen Fotzelschnitten, zubereitet in langer Brutzelarbeit von Conny Woodly, Jeannette Maier und Martin Schmid. Anschliessend trainieren die Teilnehmenden ihre Geschicklichkeit an verschiedensten Spielposten.

Fotos Montag

 

Sonntag, 1. Oktober 2017

Nach dem Frühstück startet ein Gottesdienst mit einer Theaterszene, die das Lagerthema ans Licht bringt: In dieser Woche begleitet uns die Geschichte der vier Geschwister, die im geheimnisvollen Land „Narnia“ Abenteuer erleben. Mit viel Begeisterung wird gesungen. Unter anderem das Lied „Du bist Du“, welches das Thema dieses Morgens zusammenfasst: So wie die vier Geschwister alle ihre ganz eigene Persönlichkeit haben, ist jeder Mensch einzigartig und wertvoll, ein gewolltes und geliebtes Geschöpf Gottes. Am Nachmittag geht es nach draussen, wo inzwischen der Regen aufgehört hat und sich zwischendurch sogar die Sonne zeigt. Die Maxis, die Gruppe der Ältesten, macht sich am Nachmittag auf eine abenteuerliche Spurensuche, die sie schlussendlich zu ihrem Schlafplatz im Stroh führt. Für die Midis (mittlere Altersgruppe) heisst es nach dem Abendessen Schlafsack packen und ebenfalls aufbrechen – zum Schlafplatz in Zelten. Die Jüngsten (Minis) verbringen den Abend mit Basteln, Zeichnen und Spielen im Haus – und natürlich fehlt auch eine Gutenachtgeschichte nicht.

Fotos Sonntag

 

Samstag, 30. September 2017

Am Samstagmittag versammeln sich 39 Kinder und Jugendliche, ein sechzehnköpfiges Leiterteam und die HELA-Küchencrew beim Kirchgemeindehaus Strengelbach. Koffer, Schlafsäcke sowie viel Spiel- und Sportmaterial werden in zwei Cars eingeladen. Dann geht es los nach Eichberg bei Altstätten. Dort angekommen, können sich nach dem langen Stillsitzen alle bewegen: die Kinder und einige Leiterinnen beim grossen Einstiegsspiel, das übrige Team beim Gepäckausladen und Lagerhaus einrichten. Nach einem feinen Znacht lernen sich die Teilnehmenden in ihren Altersgruppen mit verschiedenen Spielen besser kennen. Sie basteln auch kreative Tischkärtchen für die Lagerwoche.

Fotos Samstag