ref-zofingen.ch >  Erwachsene >  Kulturelles

Studienreise und thematische Ausflüge

Studienreisen führen zu Schauplätzen, die von besonderer kultureller oder kirchengeschichtlicher Bedeutung sind.

 

Die nächste Studienreise führt ins Südtirol: 1.-8. Oktober 2022

 

Tagesausflüge werden 1-2 mal jährlich zu kulturellen und religösen Themen angeboten.

 

Nächster Tageausflug:

18. Juni 2022, Kirchen- und kunsthistorischer Tagesausflug


Hugenotten- und Waldenserweg

Seit der Reformation vor 500 Jahren suchten die Reformierten aus Frankreich, die Hugenotten, in protestantischen Regionen Europas Zuflucht und Freiheit. Als König Ludwig XIV. 1685 das Toleranzedikt von Nantes aufhob, flohen Tausende von Hugenotten aus dem Land. 1687 kamen noch Waldenser aus dem Piemont dazu. Viele französische und piemontesische Flüchtlinge kamen über die Westschweiz auch in den Aargau, wo sich manche von ihnen für immer niederliessen, so etwa die Familien Plüss und Ringier in der Region Zofingen.

2021 wurde das aargauische Teilstück des Hugenotten- und Waldenserwegs durch die Schweiz eröffnet. Es ist ein Teil der europäischen Kulturroute von den Cevennen bzw. aus dem Piemont bis nach Hessen in Deutschland.

Vordemwald und Zofingen sind zwei wichtige Etappenorte des Aargauer Hugenotten- und Waldenserwegs. An beiden Orten finden sich Hinweistafeln auf die Geschichte der hugenottischen Flüchtlingsfamilien Plüss und Ringier.

Broschüre: Auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser im Aargau

Bericht über die Einweihung des Aargauer Teilstücks

Bild der Hinweistafel in Vordemwald

Bild der Hinweistafel in Zofingen